Ulrike Kaspari-Krath

Startseite/Ulrike Kaspari-Krath

Lese- und Rechtschreibstörungen

2016-05-23T06:10:45+02:00

Lese- und Rechtschreibstörung, oder Legasthenie (von lateinisch legere „lesen“ und altgriechisch ἀσθένεια asthéneia „Schwäche“, also Leseschwäche)[1] auch Lese-Rechtschreib-Störung, Lese-Rechtschreib-Schwäche, Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten oder abgekürzt LRS genannt – ist die massive und lang andauernde Störung des Erwerbs der Schriftsprache (geschriebene Sprache). Menschen mit einer Lese- und Rechtschreibstörung haben Probleme mit der Umsetzung der gesprochenen in geschriebene Sprache und [...]

Myofunktionelle Störungen

2016-05-22T18:26:02+02:00

Eine Myofunktionelle Störung ist eine Muskelfunktionsstörung im Mund- und Gesichtsbereich, die meist mit Problemen in der Ganzkörperspannung und –haltung verbunden sind. Bezogen auf den Mundbereich handelt es sich um ein falsches Bewegungsmuster von Zunge und Lippen beim Schlucken. Das bedeutet, dass die Zunge sich bei jedem Schluckakt (wir schlucken ca. 2000 mal/Tag) paradoxerweise nach vorne [...]

Sprachentwicklungsstörungen und Artikulationsstörungen bei Kindern

2016-05-22T18:24:19+02:00

Die Sprech- und Sprachauffälligkeiten im Kindesalter können unterschiedliche Symptome und Ursache haben. Es können Störungen im Bereich der Sprachentdeckung, des Sprachverständnis, des Wortschatzes, der Aussprache, der grammatikalischen Entwicklung, und des Erzählens auftreten. Aber auch Störungen des Redeflusses, der Hörverarbeitung (auditiven Wahrnehmung), der Stimme und des Lese- und Schreiberwerbs zählen dazu. Die Sprachentwicklung muss hierbei aber [...]

Neurologischbedingte Sprach- und Sprechstörungen sowie Schluckstörungen

2016-05-22T18:21:47+02:00

Vor allem Erwachsene können – z.B. durch einen Schlaganfall oder einen Hirntumor- von Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen betroffen sein. Wir behandeln: Neurologisch bedingte Sprachstörungen (Aphasie), z.B. nach einem Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma Neurologisch bedingte Sprechstörungen (Dysarthrie, Dysarthrophonie) z.B. nach Schlaganfall oder anderen neurologischen Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Multipler Sklerose) Schluckstörungen (Dysphagien) Gesichtslähmungen (Facialisparesen) Das vorrangige Ziel der Sprachtherapie bei [...]

Nach oben