Valeria Viethen

Staatlich anerkannte Logopädin
Zertifizierte Sprecherin
Zur Zeit Weiterbildung zur Synchronsprecherin/ Radiomoderatorin)

Fortbildungen in den Bereichen

  • Funktionelle und personale Stimmtherapie
  • Dysphagietherapie
  • Therapie im interdisziplinären Rahmen bei neurologisch schwerstbetroffenen Patienten
  • Trachealkanülenmanagement
  • Dysgrammatismustherapie

Mein Fachgebiet ist insbesondere die Therapie bei funktionellen, organischen und psychogenen Stimmstörungen. Dabei ist es mir wichtig, die jeweiligen persönlichen Aspekte des Patienten sowie die funktionellen und organischen Begebenheiten zu nutzen, um individuell auf die Stimme und deren Bedürfnisse eingehen zu können. Im Rahmen der professionellen Stimmtherapie geht es insbesondere um die Erarbeitung eines ökonomischen und anstrengungsfreien Stimmgebrauches, dauerhafter „Stimmhygiene“, grundsätzliches anatomisches Wissen über die eigene Stimme sowie Techniken zur langfristigen Anwendung. Stimmtherapie richtet sich an all jene Personen, die entweder eine Einschränkung funktionaler oder organischer Ursache haben, oder auch an Vielsprecher, deren Berufsalltag eine Herausforderung für die Stimme darstellt (z.B. bei Lehrer/innen, Erzieher/innen, Schauspieler/innen und Sänger/innen).

Bereits seit einigen Jahren behandle ich Schluckstörungen im neurologischen und funktionellen Bereich. Dazu bin ich auf Trachealkanülenmanagement und die interdisziplinäre Arbeit mit Physio- und Ergotherapeut/innen in der Arbeit mit schwersterkrankten Patienten (Neurodegenerative Erkrankungen, z.B. Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose), nach Schlaganfällen und bei Patienten im Wachkoma spezialisiert.

Im Bereich der Therapie mit Kindern und Jugendlichen behandle ich Patienten mit Sprachentwicklungsstörungen (Dysgrammatismus, Dyslalie, Wortschatztherapie) sowie myofunktionelle Störungen und Gaumensegelstörungen.